Neueste Technologie verbindet Sehtest mit Augenscreening

Bisher wurde bei den klassischen Sehtests die Sehstärke des Kunden ermittelt. Optik Kessner und Heimann bietet mit einer neuartigen Messmethode darüber hinaus ein umfangreiches Screening der Augen an. Mit dem innovativen Messgerät Visionix VX 120, welches in Kooperation mit optoVision, einem der führenden Hersteller von hochqualitativen Brillengläsern „Made in Germany“ angeboten wird, ist es nun möglich, neben der exakten Ermittlung der Sehstärke schnell und präzise einen umfassenden Check über das Sehvermögen des Kunden zu erhalten. Dazu gehören z. B. die Betrachtung der Augenlinse und der Hornhaut, die für das Autofahren so wichtige Prüfung des Nachtsehens, sowie eine Messung des Augeninnendrucks.

Im Anschluss an den Augen-Check werden die Ergebnisse erläutert und gemeinsam mit dem Kunden in Ruhe besprochen.

„Wir wollen unseren Kunden neueste Technologie zur Augen-Vorsorge weit über den klassischen Sehtest hinaus anbieten. Das Gerät ermöglicht sehr genaue Messungen durch Wellenfronttechnologie und die Darstellung der eigentlich nüchternen Messergebnisse in 3D sind leicht nachzuvollziehen. Dadurch können wir unter Umständen nicht nur vorhandene Auffälligkeiten an den Augen rechtzeitig ermitteln, sondern auch alltagsrelevante Messungen z. B. der Nachtsicht durchführen und die Gläser individuell und genau auf die Bedürfnisse des Kunden abstimmen“, erläutert Augenoptikermeisterin Theresia Kessner die Vorteile der neuen Technologie. Denn gut sehen bedeutet mehr Lebensqualität und mehr Sicherheit im Straßenverkehr.